Operationen/ Osteosynthese

Osteosynthese

Unter Osteosynthese versteht man die operative Verbindung von zwei oder mehr Knochen oder Knochenfragmenten mit dem Ziel, dass sie zusammenwachsen. Diese operative Vereinigung und Fixation der Knochenenden ist bei einigen Knochenbrüchen notwendig, die nicht konservativ durch Ruhigstellung (z.B. Cast) heilen können. Dies geschieht entweder durch Verschraubung bzw. Fixation mit Schrauben und Platten (z.B. Kron- oder Fesselbeinfrakturen), Nagelung oder Drahtumschlingung (z.B. Unterkieferfrakturen, Zahnfach- frakturen). Bei Gliedmaßenfrakturen können die Pferde anschließend zur Teilentlastung der betroffenen Gliedmaße in der Pferdeklinik Bilsen in einen Swinglifter gehängt werden.

Nähere Informationen erhalten Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch.