Ausstattung/ Stosswelle

Stosswellentherapie (extrakorporal)

Extrakorprale Stoßwellen erzeugen Druckimpulse, die sich wellenförmig in einem Medium ausbreiten und entzündlich verhärtetes Gewebe durch Druck- und Zugwirkung auflockern, so dass Regenerationsprozesse des Körpers gestartet werden können.

Weitere Wirkungen der Stoßwelle, wie z.B. die Zerstörung der freien Nervenenden der Schmerzfasern, sind noch nicht endgültig geklärt. Stoßwellen werden in der Behandlung von Knochengewebe (z.B. Abtragen von Verkalkungen oder Stimulation einer Knochenneubildung), von knochennahem Weichteilgewebe (z.B. Übergang vom Knochen zur Sehne) und zur Schmerztherapie genutzt.