Leistungsspektrum/ Zahnheilkunde

Zahnheilkunde

Pferde sind Pflanzenfresser, und daran hat sich ihr Gebiss angepasst. Da Pferde in freier Wildbahn ca. 18 Stunden mit Fressen beschäftigt sind, haben ihre Zähne eine lange Krone, damit das Abnutzen verhindert wird. Schon bei der Geburt haben die meisten Fohlen 16 Milchzähne. Allerdings ist das bleibende Gebiss erst im Alter von 5-6 Jahren ausgebildet. Ein ausgewachsenes Pferd hat, abhängig von der Anzahl der Hengst- und Wolfszähnen, 36 - 44 beständige Zähne.

Der Pferdezahn besteht aus drei Abschnitten: der Krone, der Reservekrone und der Wurzel. Durch den kontinuierlichen Abrieb des Zahns und der gleichzeitig aus dem Zahnfach nachgeschobenen Reservekrone scheint es, als ob der Zahn lebenslänglich wächst.

Das Pferdegebiss besteht aus den Schneidezähnen, den Wolfszähnen, den Hakenzähnen und den Backenzähnen, wobei hier unter den molaren Backenzähnen (brechen als Permanente durch) und prämolaren Backenzähnen (haben Milchzahnvorläufer und werden gewechselt) unterschieden wird.

Altersbestimmung

Die Grundlage der Altersbestimmung ist die Untersuchung der Zähne. Die Bestimmung des Zahnalters erfolgt nach drei Grundlagen:

1. Ausbruch der Milchzähne
2. Zahnwechsel
3. Abrieb der Zähne (Kundenschwund, Formveränderung der Kaufläche, Veränderung des Winkels in dem die Schneidezähne zueinander stehen)

Kunden sind dunkle, ziemlich scharfe abgegrenzte Vertiefungen der Kaufläche, die mit zunehmender Abnutzung der Zähne verschwinden.

Symptome für Zahnprobleme:

• Ausspucken von „Heuwickeln“
• Ausspucken von Kraftfutterpartikel
• Kopfschlagen beim Fressen oder Reiten
• Maulbluten
• Geruch aus Nasenlöchern oder Maul
• minimale Kaubewegungen
• „Mauligkeit“ (schlechtes Annehmen des Gebisses)
• Veränderungen der Trink- und Fressgewohnheiten
• Gewichtsverlust
• starkes Speicheln
• ungewöhnliche Kopf - Zungen - und Unterkieferhaltungen
• Abwehrreaktion beim Abtasten der Backen („Laientest“)

In der Pferdeklinik Bilsen wird neben dem Zahnextraktions-Set zur weiteren Diagnostik bei Bedarf digitales Röntgen, sowie unser Zahn-Endoskop (Endoskop) eingesetzt.

Jede Zahnbehandlung erfolgt mit dem Ziel, die Gesundheit, die ungestörte Futteraufnahme und die Rittigkeit des Pferdes zu verbessern oder wieder herzustellen.